Folgende Galerien finden Sie auf dieser Seite:  SEYCHELLENGRAN CANARIA, ALGARVE, ROTES MEER

SEYCHELLEN

Mitten im tiefen Blau des Indischen Ozeans liegen die 115 Seychellen-Inseln. Es sind nicht nur die weltberühmten Strände mit bizarren Felsen, welche an den Seychellen faszinieren, sondern auch die Einzigartigkeit der Natur. Die nahezu unberührten Landschaften beherbergen eine unglaublich vielfältige Flora und Fauna. Die isolierte Lage mitten im Indischen Ozean ist verantwortlich für den eigentlichen Schatz dieses Archipels. Denn die Natur konnte sich über Jahrmillionen ohne jeden äusseren Einfluss entwickeln, und deshalb sind hier Tiere und Pflanzen heimisch, die es sonst nirgendwo auf der Welt gibt.

 

GRAN CANARIA

 

In der Nähe von Telde im Nordosten Gran Canarias liegt die kleine Ortschaft La Garita. Hier spielt sich immer bei Flut und nur bei anlaufenden Wassers ein wirklich beeindruckendes Naturschauspiel ab. Der gewaltige Druck des Meeres schießt das Wasser mit ohrenbetäubendem Lärm durch die Felsspalten meterhoch in die Höhe. Dann versinken die Wassermassen wieder sanft in Loch. 

Der Name EL Bufadero leitet sich von „Bufar“ ab, das in spanischer Übersetzung „fauchen“ heisst. Somit verdankt dieses Naturschauspiel seinen Name.

In der Nähe von Telde im Nordosten Gran Canarias liegt die kleine Ortschaft La Garita. Hier spielt sich immer bei Flut und nur bei anlaufenden Wassers ein wirklich beeindruckendes Naturschauspiel ab. Der gewaltige Druck des Meeres schießt das Wasser mit ohrenbetäubendem Lärm durch die Felsspalten meterhoch in die Höhe. Dann versinken die Wassermassen wieder sanft in Loch. 

Der Name EL Bufadero leitet sich von „Bufar“ ab, das in spanischer Übersetzung „fauchen“ heisst. Somit verdankt dieses Naturschauspiel seinen Name.

In der Nähe von Telde im Nordosten Gran Canarias liegt die kleine Ortschaft La Garita. Hier spielt sich immer bei Flut und nur bei anlaufenden Wassers ein wirklich beeindruckendes Naturschauspiel ab. Der gewaltige Druck des Meeres schießt das Wasser mit ohrenbetäubendem Lärm durch die Felsspalten meterhoch in die Höhe. Dann versinken die Wassermassen wieder sanft in Loch. 

Der Name EL Bufadero leitet sich von „Bufar“ ab, das in spanischer Übersetzung „fauchen“ heisst. Somit verdankt dieses Naturschauspiel seinen Name.

ALGARVE

 

Wie die Süd- so ist auch die Westküste Portugals ein Meisterwerk des Pazifischen Ozeans. Gelber Sand, malerische Buchten und azurblaues Meer sind nur einige Merkmale der Algarve Küste. Durch die Erosion der Steilküste sind die bizzaren Felsen freigegeben. Wie Zeugen der Gewalt des Ozeans trotzen sie den mächtigen Wellen und bilden eine einzigartige Landschaft. Viele schöne Strände können nur per Boot erreicht weden, oder indem von der Straße aus ein beträchtlicher Fußmarsch zurückgelegt wird.
Im Juni 2010 bereisten wir, mein Mann und ich, diese schöne Region. Die hier präsentierten Bilden sind ein Teil meines umfangreichen Archives.

ROTES MEER

 

Wer das Rote Meer schätzt, dem grossen Trubel aber ausweichen möchte, kann sich für El Quseir oder Marsa Alam entscheiden. El Quseir ist ein kleines, ruhiges Städtchen mit einer bezaubernden Festung aus dem 16. Jahrhundert und liegt rund 130 Kilometer südlich von Hurghada. Auch wir haben hier unsere Kurzferien verbracht und einige Eindrücke aus der Umgebung festgehalten.

Von - Emmich - Strasse 6c

D - 78467 KONSTANZ

     

kontakt@lucynakoch.com 

+49 (O) 151 73015258

  • Grey Instagram Icon
  • Grey Facebook Icon
© 2019 LUCYNA KOCH PHOTOGRAPHY